Läufernachrichten
Stefan Birner Gesamtsieger über 5 km
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tanja G.
Dienstag, 16. Mai 2017

Sehr erfolgreich waren die vielen Rülzheimer Starter am Wochenende beim zweiten Lauf des Energie-Südwest-Cups in Dammheim. Allen voran über die 5 km war Stefan Birner unterwegs. In 18:15 Minuten konnte er den Lauf nicht nur in seiner Altersklasse sondern auch im Gesamteinlauf gewinnen. Damit führt er nach 2 von 5 Läufen die Serienwertung nun an. Zweiter Rülzheimer im Ziel war Philipp Andres, der sich wie so oft wieder einmal ein spannendes Duell mit seinem Trainingspartner Philipp Bassek lieferte. Philipp Andres konnte sich im Sprint mit 2 Sekunden Vorsprung in 20:13 den Sieg in der MU18 sichern. Philipp Bassek folgte nur knapp dahinter in 20:15 min und wurde damit Zweiter. Werner Andres erreichte das Ziel nach 20:56 Minuten. Michael Masser folgte in 21:34 min. Luis Hartenstein gab sein Debut über die 5 km und wurde gleich mit einem sehr guten 2. Platz in der MU16 in 23:16 min belohnt. Philipp Masser belegte hinter den beiden anderen Philipps den 3. Platz in der MU18 in 23:22 min. Damit war diese Altersklasse vollkommen in Rülzheimer Hand. Der erst 8-jährige Nino Köllner startete in Dammheim zum ersten Mal für die LG Rülzheim. In Begleitung seines Vaters erreichte er das Ziel in guten 26:48 min.

 
„Man muss auch mal ins Badische“, 46. Lokalmatador-Lauf in St. Leon Roth.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Sonntag, 14. Mai 2017

(hei) Auch der 2. Lauf zum 2017er PSD-Lauf Cup fand mit reger und erfolgreicher Rülzheimer Beteiligung statt. Das Muttertagswetter war angenehm und die Strecke durchgehend asphaltiert und trocken.

10km: Die schnellsten Beine auf der Mittelstrecke hatte wieder einmal Michael Waldinger, in 40,01 min (5.M45) überquerte er die Ziellinie. Mit 46,12 min kam Werner Heiteretwas später  im Stadion an, das genügte für Platz 3 in der M65. Etwas Pech hatte Julia Schäffner, ihre 47,07 min reichten nur für Platz 4 der W30. Jürgen Hippler finishte die Strecke in 47,47 min, Andreas Hamburger benötigte 49,38 min und Jürgen Grobs lief an diesem Tag 58,31 min. Stephan Hammer machte „gemeinsame Sache“ mit Simone Liebau, beide überquerten den Zielstrich in genau 59,48 min. Beim HM war kein LG-ler am Start.

 
„Laufen in der Gartenstadt“, 18. Energiesüdwestcup Landau.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Samstag, 06. Mai 2017

Auch beim ersten Lauf zum diesjährigen Energie-Südwestcup waren LG-Läufer am Start.

5 km: Ein starker Stefan Birner überquerte die Ziellinie in 19.42 min, das war Platz 3 im Einlauf und der Männerklasse. Philipp Andres, bereits am Vortag in BZA am Start, bewältigte die Distanz in 21.17 min, (2. U18m) dicht gefolgt von Philipp Bassek, der in 21.19 min das Ziel überquerte (3. U18m) Werner Andres, ebenfalls „Kurstadtläufer“, bewältigte die Strecke in 22.50 min und Philipp Masser lief hier 24.57 min. (4.U18m) Katharina Weber gewann die U18w in 25.44 min und Susanne Masser finishte die Kurzdistanz in 34.02 min.

10 km: Andre Zschaubitz, der bereits den Grand Prix am Vortag in Bergzabern gewonnen hatte, belegte Platz 3 des Laufs und Platz 2 der M30 in 35,41 min. Michael Masser bewältigte die Strecke in 46.34 min (8.M40) und „Oldie“ Karl-Heinz Kern, der den kräftezehrenden 23 km-Kurstadtlauf in den Beinen hatte, wurde in 55.25 min Zweiter der M70.

„Bei anderen Wettkämpfen am Start“, Läufernachrichten der LG

Beim Wieslocher Stadtlauf war Berthold Fessler am Start, er bewältigte die 10 km in 52,04 min, das war Platz 3 der M70.

 

 
„Ganz schön anstrengend“, 30. Kurstadtlauf in Bad Bergzabern.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Samstag, 06. Mai 2017

Schwer zu verdienen waren die Siegprämien beim diesjährigen Kurstadtlauf in Bad Bergzabern. Wie immer, standen 4 Strecken zur Auswahl.

Grand Prix: Andre Zschaubitz war der Gewinner der 4,4 km-Distanz durch die Altstadt. Er dominierte den Lauf und überquerte die Ziellinie in genau 14.00 min. Auch Philipp Andres gab Gas und gewann die mju20 in 16.50 min, Vater Werner Andres benötigte 17.20 min. für die 4 schnellen Runden.

Mini 8 km: Werner Andres bewältigte im Anschluss auch die Kurzstrecke in 39.29 min (5.M50)

Midi 15,6 km: Peter Utzmann hatte sich für die Mittelstrecke entschieden, er erreichte das Ziel in 1.24.20h, ebenso wie Bernhard Wolff, der die Distanz in 1.27.57h absolvierte.

Maxi 23,2 km: Die Langstrecke hinauf auf den Liebfrauenberg ist nur was für „Hartgesottene“, und die M60 war voll in Rülzheimer Hand. Werner Heiter war der Erste auf dem Schlossplatz, in 2.01.40h gewann er die M60. Den 2. Platz in dieser Klasse belegte Klaus Kistner in 2.10.09h und Dritter wurde Joe Kalmbach in 2.15.55h. Regina Kistner gewann die W60 souverän in 2.12.21h, ebenso wie Karl-Heinz Kern, der in 2.26.43h die M70 dominierte.

 
Erfolgreiches Trainingslager in Cecina, Italien
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tanja G.
Samstag, 22. April 2017

Wie vor einigen Jahren noch regelmäßig fand dieses Jahr für die Leistungsgruppe der LG Rülzheim wieder ein Trainingslager in Cecina, Italien statt. Die im April bereits sommerlichen Temperaturen in der Toskana boten für die 6 Athleten und ihre beiden Betreuer Simon Fischer und Tanja Grießbaum optimale Trainingsbedingungen. 8 Tage trainierten die Rülzheimer Nachwuchsathleten im Pinienwald direkt am Meer vor Cecina Mare. Jeden Morgen um 8 Uhr stand die erste Laufeinheit, ein lockerer Dauerlauf, auf dem Plan. Besonders für die beiden talentierten Nachwuchsläufer Philipp Bassek und Philipp Andres ging es hier schon richtig zur Sache. So stand für die Beiden unter anderem auch mal ein Dauerlauf über 15 km auf dem Plan. Beide werden nun in den nächsten Wochen versuchen ihre Bestzeiten über 5 km auf unter 20 Minuten zu verbessern. Auch der Gesamtsieg über 5 km beim Energie-Südwest-Cup in der AK MU18 soll angegriffen werden.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 10 von 114