Läufernachrichten
„Es geht wieder nuff“, 24. Rietburg-Berglauf in Edenkoben.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Sonntag, 16. September 2018

(hei) Der 4. Lauf zum pfälzischen Berglaufpokal findet bekanntlich in Edenkoben statt. Vom Weinstraßenstadion geht es hoch zur Ruine Rietburg in 550 m ü. NN. 8,2 km Distanz und 420 Höhenmeter sind zu überwinden. Unsere beiden „Oldtimer“ Werner Heiter und Gerhard Hörner hatten bereits alle 3 Frühjahrs-Bergläufe absolviert, keine Frage, dass sie auch beim 4. Wertungslauf dabei sein wollten. Werner lief ein beherztes und kontrolliertes Rennen, er musste allerdings kurz vor dem Ziel seinen 2. Platz in der M65 in 48,14 min noch vehement verteidigen. Gerhard hatte es da etwas leichter, in 1.02.18h gewann er überlegen seine AK M70. Beide LG-Läufer erkämpften sich mit ihrer Leistung die Chance auf einen guten Podest-Platz  in der Gesamtwertung an der Kalmit im November.

 
„Der Fuchs jagt nie im eigenen Bau“, Südpfalzlauf in Rülzheim.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Donnerstag, 06. September 2018

(hei) Fast 800 Starter auf insgesamt 4 Distanzen im Rülzheimer Wald, wieder war der Südpfalzlauf in Rülzheim ein voller Erfolg. Maßgeblich für die hohe Beteiligung war nicht zuletzt der „Vereinslauf“ und obwohl fast alle „LG-ler“ als Helfer auf der Strecke und im Wirtschaftsbetrieb eingeteilt waren, gab es trotzdem ein paar „heimische“ Ergebnisse.

1000m:Beim Schülerlauf war Tim Müller ganz vorn, in sehr guten 3,36 min gewann er als Erster den Lauf und seine AK mku12. Linus Schwab finishte die km-Distanz in 6,22 min.

5km:Hier war wieder einmal die gesamte Familie Masser am Start, Philipp wurde in 21,41 min Dritter der mju18, Michael benötigte 22,23 min und Susanne 29,27 min.

10km:Bernhard Wolff absolvierte die Waldrunde in 47,59 min, (4.M55) Christine Chines belegte Platz 2 der W35 in 50,30 min und Klaus Tüllmann, nach langer Zeit wieder am Start, überquerte das Ziel in 51,11 min.

 
„Bei anderen Wettkämpfen am Start“, Läufernachrichten der LG.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Montag, 27. August 2018

(hei) Beim 11. Hohenberg-Trail des SV Birkweiler über 10,55 km gewann Gerhard Hörner ungefährdet die AK M70 in 1.23,25h. Über die 5,4 km-Distanz belegte Michael Masser in 29,36 min Platz 3 der mvl.

 
„3 schnelle Runden im Dorf“, 32. Abend-Straßenlauf in Herxheim.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Samstag, 25. August 2018

(hei) Ein beliebter Event am Pamina-Schulzentrum ist der abendliche Freitags-Lauf im benachbarten Herxheim Ende August, keine Frage, dass unter den über 500 Läufern der angebotenen 4 Strecken auch insgesamt 24 Teilnehmer der LG Rülzheim am Start waren.

Erwachsene: Über die 10-km-Distanz (3 Runden) hatte wieder einmal Stefan Birner die Nase vorn, mit 38,25 min belegte er Platz 3 der M50. Den 4. Platz in der gleichen AK erkämpfte sich Michael Waldinger in 40,33 min. Andreas Hamburger finishte die Stecke in 43,47 min und Werner Heiter belegte in annehmbaren 45,45 min nach seinem jüngeren badischen Kontrahenten Platz 2 der M65. Julia Schäffner musste sich in 46,55 min mit Platz 4 der W35 zufrieden geben, und „Begleiter“ Stephan Hammer überschritt in 46,56 min die Ziellinie am Schulzentrum. In 47,37 min kam Bernhard Wolff ins Ziel und bei Peter Utzmann blieb die Uhr bei 48,43 min stehen. (Einsteigerlauf und Jugend folgen)

 
Abendsportfest in Kandel
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tanja G.
Freitag, 24. August 2018

Zum Saisonende auf der Bahn nutzten einige Rülzheimer Athleten die Gelegenheit beim Abendsportfest in Kandel eine schnelle Zeit zu laufen. Für Ruth Kaufhold und Eni Marchot ging es als erstes über 800m an den Start. Ruth sortierte sich im Mittelfeld des stark besetzten WU14 Feldes ein und sicherte sich einen guten 4. Platz in 3:13 min. Eni kam als 7. in 3:27 min ins Ziel und verbesserte damit ihre Bestzeit um über 30 Sekunden! In der MU14 gingen Chyren Knobloch, Nino Köllmer und Linos Scheib über 800m an den Start. Chyren ging das Rennen mutig an und wurde mit einer neuen Bestzeit und Rang 6 belohnt. Mit 2:59 min blieb er erstmals unter 3 Minuten. Auch Nino hatte einen guten Tag erwischt und konnte seine Bestzeit trotz der  Hitze um weitere 4 Sekunden auf 3:06 min verbessern (7. Platz). Linos Scheib hatte etwas mit der Hitze und der deutlich älteren Konkurrenz zu kämpfen, lief aber trotz alle dem ein konstantes Rennen und erreichte das Ziel als 8. in 3:34 min. Die erfahrene und talentierte 800m Läuferin Ceunyvania Da Silva schloss die Saison mit einem klaren Sieg auf ihrer Paradestrecke ab. In 2:32 min bestätigte sie ihre konstante Leistung der letzten Monate. Ebenfalls über 800m starteten Stefan Scheib und Rico Köllmer. Stefan sicherte sich in 2:44min Platz 3 bei den Männern, Rico wurde in 2:52 min 4. Zum ersten Mal war Emelie Sauter über 2000m am Start. Die 5 Stadionrunden teilte sich die 10-jährige clever ein und wechselte sich in der Führungsarbeit mit der Führenden der U16 ab. Nach 3 Runden verschärfte Emelie das Tempo und siegte dann deutlich vor der älteren Konkurrenz der U14 und U16 in sehr starken 7:49 min. Über die abschließenden 3000m waren dann noch einmal Trainerin Tanja Grießbaum, Philipp Andres und Stefan Scheib am Start. Tanja konnte in einem lockeren Trainingslauf in 10:48 min überlegen gewinnen. Philipp lief die ersten 2000m konstant in einem hohen Tempo, musste dann aber auf den letzten 1000m etwas langsamer machen und erreichte das Ziel schließlich nach 10:58 min. Stefan Scheib benötigte 12:21 min.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 5 von 127