Läufernachrichten
Viele Bestzeiten in Göcklingen
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tanja G.
Mittwoch, 26. September 2018

Bei Nieselregen und schwülen, aber nicht zu warmen Temperaturen nutzen viele Rülzheimer Athleten den 4. Lauf des Energie-Südwest-Cups in Göcklingen um sich in der Cupwertung zu platzieren. Über die 5 km war Sebghatullah Nuzuri schnellster Rülzheimer. In 19:52 min siegte er in der AKU20 und belegte Platz 5 im Gesamteinlauf. Philipp Masser erreichte als nächster das Ziel nach 20:58 min (2. MU18). Bereits nach 22:01 min lief Tim Müller bei seinem ersten 5 km Lauf über die Ziellinie. Dies bedeutete für ihn Platz 2 in der MU12 und einer sehr gute Bestzeit. Ceunyvania Da Silva konnte ihre Bestzeit um eine halbe Minute verbessern und sicherte sich in 22:04 min den Sieg in der WU16. Philipp Bassek benötigte 22:34 min (3. MU20). Michael Masser folgte in 22:53 min (14. MHK). Emelie Sauter kam mit 23:20 min nicht an ihre Bestzeit heran, sicherte sich aber souverän den Sieg in der WU12. Nino Köllmer verbesserte seine Bestzeit wiederum um über eine Minute auf 23:30 min. Damit verpasste er knapp das Treppchen in der MU12 und wurde 4. Sevetlana Da Silva tat es ihrer Schwester gleich und verbesserte ihre Bestzeit ebenfalls um über eine halbe Minute auf 24:23 min. Hanna-Marie Weber holte sich in 26:34 min den Sieg in der WU18. Ruth Kaufhold belegte in 27:16 min Platz 2 in der WU14. Susanne Masser benötigte 31:23 min für die hügelige Strecke (18. WHK). Enrico Köllmer absolvierte über die 10 km einen guten Trainingslauf. In 46:48 min erreichte er Platz 7 in der M40.

 
„Bei anderen Wettkämpfen am Start“, Läufernachrichten der LG.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Dienstag, 25. September 2018

Beim 4. Energie-Südwest-Cup in Göcklingen lief Enrico Köllmer die 10 km in 46,48 min. Über 5 km war die Familie Masser am Start, Philipp holte sich „verdient“ Platz 2 der U18 in 20,58 min, Michael lief 22,53 min und Susanne absolvierte die Strecke in 31,23 min.

 
„Mit Karacho durch die Fächerstadt“, 36. Fiducia & GAD Baden-Marathon in Karlsruhe.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Dienstag, 25. September 2018

(hei) Genau 839 Marathon- und 4.269 Halbmarathon-Läufer kamen ins Ziel, beim Fiducia / GAD-Baden-Marathon in Karlsruhe, und darunter auch 3 Läufer der LG Rülzheim. Der Start war wieder an der Europa-Halle, vorbei ging´s an viel Musik, asiatischen Tigern, brasilianischen Samba-Tänzerinnen, natürlich am Schloss und vielen begeisterten Zuschauern, warmer Föhn und stürmische Passagen machten allen das Laufen schwer, trotzdem kämpften sich fast alle ins Ziel im Karl-Kaufmann-Stadion. Jürgen Hippler, mitten in der Frankfurt-Marathon-Vorbereitung, meisterte die HM-Runde durch Karlsruhe mit Bravour, in guten 1.40,47h (62.M50) lief er über die Ziellinie. Werner Heiter war kurz entschlossen für seinen Laufkollegen Karl-Heinz Kern „eingesprungen“ und machte ebenfalls seine Sache recht gut. Mit 1.46,04h belegte er Platz 5 der Altersklasse M65, die mit insgesamt 73 Teilnehmern!! ziemlich gut bestückt war. Eine „Doppelrunde“ hatte sich Bernhard Wolff vorgenommen, er beendete seinen Marathon über 42,195 km in 4.14,25h (32.M55) Ein Glückwunsch an alle Drei, die sich wieder „gestellt“ haben.

 
„Bei anderen Wettkämpfen am Start“, Läufer-Nachrichten der LG.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Sonntag, 16. September 2018

Beim 39. Lokalmatador-Golfparklauf über 5 km waren zwei „LG-Utzmänner“ am Start, Markus lieferte recht gute 21,49 min ab und Peter lief in 23,10 min über die Ziellinie.

Beim 3. Deichenwandtrail in Wilgartswiesen gewann Gerhard Hörner ungefährdet die M70 in 1.30.35h. Damit dürfte ihm der Gesamtsieg des Wasgau-Laufcups in seiner Altersklasse nicht mehr zu nehmen sein.

 
„Es geht wieder nuff“, 24. Rietburg-Berglauf in Edenkoben.
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stich Manuel
Sonntag, 16. September 2018

(hei) Der 4. Lauf zum pfälzischen Berglaufpokal findet bekanntlich in Edenkoben statt. Vom Weinstraßenstadion geht es hoch zur Ruine Rietburg in 550 m ü. NN. 8,2 km Distanz und 420 Höhenmeter sind zu überwinden. Unsere beiden „Oldtimer“ Werner Heiter und Gerhard Hörner hatten bereits alle 3 Frühjahrs-Bergläufe absolviert, keine Frage, dass sie auch beim 4. Wertungslauf dabei sein wollten. Werner lief ein beherztes und kontrolliertes Rennen, er musste allerdings kurz vor dem Ziel seinen 2. Platz in der M65 in 48,14 min noch vehement verteidigen. Gerhard hatte es da etwas leichter, in 1.02.18h gewann er überlegen seine AK M70. Beide LG-Läufer erkämpften sich mit ihrer Leistung die Chance auf einen guten Podest-Platz  in der Gesamtwertung an der Kalmit im November.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 3 von 126